logo1                             logo2     logo3    logo4                           Erde
  Gefällt Ihnen weisewerden.eu?

sitemap

WEISE ZITATE



 

Eine Prophezeiung der Hopi

An meine Gefährten, die mit mir schwimmen!
Da ist ein Fluss, der jetzt sehr schnell fließt.
Er ist so mächtig und reißend, dass einige Angst haben werden..
Sie werden versuchen, sich am Ufer festzuhalten.
Sie werden sich fühlen, als würden sie auseinandergerissen und sehr leiden.
Wisse, daß der Fluss seine Bestimmung hat.

Die Ältesten sagen, wir müssen jetzt das Ufer loslassen,
uns in die Mitte des Flusses vorstoßen, unsere Augen offen und den Kopf über Wasser halten.
Und sie sagen; sieh, wer dort mit dir ist und feiere.
Zu diesem Zeitpunkt der Geschichte sollten wir nichts persönlich nehmen, am wenigsten uns selbst.
Denn in dem Moment, wo wir es tun, kommt unser spirituelles Wachstum und unsere Reise zum Stillstand.

Die Zeit des einsamen Wolfes ist vorbei. Sammelt Euch!
Streicht das Wort "Mühsal" aus Eurer Haltung und Eurem Vokabular.
Alles, was wir jetzt tun, muss in heiliger Weise und als Feier unternommen werden.
Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben!
(Worte eines Hopi-Ältesten für das Jahr 2009)

Meinem Volk ist jeder Teil dieser Erde heilig. Jeder Hügel, jedes Tal, jede Ebene und jeder Wald ist geheiligt durch ein glückliches oder trauriges Ereignis längst vergangener Tage.
(Häuptling Seattle, 1854)

 Eher fließt ein Fluss rückwärts, als dass ein frei geborener Mann damit zufrieden ist, eingepfercht zu werden und nicht in Freiheit gehen zu dürfen, wohin er möchte.
(Häuptling Joseph, 1879)

Alles was du in deinem Leben und Dasein einmal an
Ungerechtigkeiten, Lügen, Betrug, Kälte und Unwissenheit anderen
Menschen zugefügt hast, kommt wieder zu dir zurück in sieben Jahren

(indianische Weisheit)

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen,
dass man Geld nicht essen kann!

(Sprichwort der Cree-Indianer)

Die Weissen haben uns viel versprochen, mehr als ich aufzählen kann, aber gehalten haben sie nur ein Versprechen; sie schworen, unser Land zu nehmen und sie haben es genommen.
(Red Cloud,18. Jh.)

Unsere Stärke soll die Einigkeit sein, unser Pfad der Pfad der Vernunft, der Rechtschaffenheit und des Friedens.
Höret o Häuptlinge, auf daß Frieden bis in ferne Tage fortwähre.

Denkt nicht so sehr an heutige Vorteile, sondern an künftiges Wohlergehen der Völker.
Demkt nicht immerzu an euch selbst und nicht nur an eure Generation.
Denkt an jene noch Ungeborenen, deren Gesichter noch aus der Erde hervorkommen werden.
(Deganawida)

Finde einen Berg für dich oder wenigstens einen Hügel oder ein verstecktes Tal, wo dich Stille umgibt.
Schweige, denke; fühle die Schönheit und die Kraft von Erde und Himmel.
Erkenne, wie wenig davon erhalten ist, zu wenig wilde Tiere, zu wenige Wälder und Gehölze, zu wenige kristallklare Bächlein, die die Schluchten herabsingen; und viel zu viel Häßlichkeit in den Herzen und Gehirnen und in den Ländern der Welt.
(Vinson Brown)

 

<<   Seite   >>

 TOP 

hex5.gif
hex8.gif
hex11.gif
hex14.gif
hex17.gif
hex20.gif
hex23.gif
hex26.gif
hex29.gif
hex32.gif
hex35.gif
hex38.gif
hex41.gif
hex44.gif