logo1                            logo2     logo3    logo4                           Erde
Auf der Spur der WAHRHEIT

sitemap

Säulen der Macht

























Gold

WTC - Die Katastrophe

Der Wahrheit auf der Spur

Das WorldTradeCenter 

Es war das Symbol des neuen Manhattan. Viele pilgerten, einschließlich mir selbst, hin und der Blick vom topfloor stelle das Empire State Building in den Schatten.

Das Ereignis am 9/11/2001

Zwei Flugzeuge in der Größe von Jumbos stürzten in die "Twintowers". War es nun ein Anschlag vom Bin Laden Clan oder eine gewollte Sprengung, die Eingeweihte der US-Regierung verursachten?

Es gibt viele Meinungen, die mainstream-Meinung ist bekannt, es war Bin Laden.
Gegenbeweise liefern die vielen kleinen Videofilmer, die jenseits des mainstreams ihre mit Handy etc. gefilmten Videos ins Internet gestellt haben. Wenn man einmal WTC googelt oder auf YouTube eingibt, erhält man sehr viele Treffer, die gegen der allgemeinen von den Massenmedin verbreiteten Meinung Berichte und Filme zeigen, die von Privatleuten gefilmt wurden.

BEWEISE, die für eine geplante Sprengung sprechen

1. Der Stahlkern Ein interessanter Aspekt ist die Tatsache, das die beiden Türme einen gigantischen Stahlkern in sich trugen. Die Filme, der Massenmedien berichten davon, dass die Betonsäulen dem massigen Druck nicht standhielten und nach und nach zusammenbrachen, sie erwähnen nichts vom Stahlkern. 

In weniger oberflächlichen Berichten wird behauptet, dass die Hitze, das durch das Kerosin entstanden ist, so groß war das sich das Zement löste und sogar die Stahlträger zum Einsturz brachten. Aber kann man das wirklich glauben? Schauen Sie sich das Foto vom Stahlkern einmal an:

WTC beim Bau   

Dieses Foto zeigt den  Bau
eines der Twintowers. Man sieht ganz deutlich den Kern des Gebäudes, ein Stahlgerüst, das laut Aussage des Architekten Yamasakis seismischen Ereignissen und sogar einer Kollision mit einem Flugzeug stand halten kann !!!

100 000 Tonnen Stahl wurden insgesamt für einen Tower verbaut!

100 000 Tonnen Stahl sollen innerhalb von 17 Sekunden !!!  geschmolzen sein? Denn genauso lange hat es gedauert bis der zweite Turm zusammenbrach, 17 Sekunden für 100 000 Stahl. Wenn ein Drittel des Turms oder die Hälfte stehen geblieben wäre, hätte es einen realistischen Anschein eines Zusammenfalls auf Grund der Last der oberen Stockwerke gegeben, aber auch als Nichtstatiker muss man schon einer totalen Gehirnwäsche unterliegen, zu glauben dass ein solch massives Stahlgerüst zusammenbrechen, geschweige denn innnerhalb von nur 17 sec. !!! schmelzen kann. Hitze steigt bekanntlich nach oben. Der Druck des zusammenstürzendes Gebäudes würde sicherlich auf die Aussenbereiche und die Betonummantellung einwirken, aber kann niemals innerhalb von einer so kurzen Zeit einen solch enorm hohen Schmelzpunkt erreichen, um das Stahlgerüst in Asche zu legen!

Hierzu das Beweisvideo (zählen Sie bitte die Sekunden, wenn Sie den Einsturz beobachten). 

Der Fall des zweiten Turms

2. Die Sprengung von WTC 7
Das Gebäude, genannt WTC 7 mit 41 Stockwerken fiel in sich zusammen, nachdem die 2 Zwillingstürme schon am Boden lagen. Jeder sollte sich einmal das Video unter dem Gesichtspunkt ansehen, ob es tatsächlich möglich wäre, dass ein Gebäude, so wie es da zusammenstürzt nur durch Beschädigung vom WTC-Gebäude 1 verursacht wurde oder ob es eher wie eine saubere Sprengung aussieht.

Auch hierzu gibt es ein Video: Sprengung des WTC Nr.7 oder stürzt das Gebäude nur so aus Spaß ganz von allein?

Das Untersuchungsgremium Federal Emergency Management Agency (FEMA) ist die nationale Koordinationsstelle der USA. Dieses Unternehmen untersuchte den Fall und kam zu dem Ergebnis, "dass der Einsturz des Gebäudes auf der Südseite begann und sich dann als fortschreitender Einsturz bis zur Nordseite durch das Gebäude bewegte. In dem Bereicht der FEMA befindet sich ... eine Auflistung des zeitlichen Ablaufs, der die Verschwörungstheorie um die Sprengung des Gebäudes ganz klar widerlegt" (Quelle: wikipedia).
Wie glaubhaft ist die FEMA? Wenn die WTC-Katastrophe geplant war, kann natürlich auch die FEMA unter falscher Flagge segeln.

Von Seiten der Regierung gab es auch Stimmen, die sagten, dass das Gebäude gesprengt werden mußte. Die offizielle Begründung lautete, das dies aus Sicherheitsgründen notwendig war. Ich will nicht näher auf die Äusserung eingehen, stattdessen taucht eine viel wichtigere Frage auf: Wie lange braucht ein proffessionelles Sprengteam, um ein Gebäude dieses Ausmaßes sauber zu sprengen, ohne dass es weitere Schäden im Umfeld verursacht? Es müssen Bohrungen für Dynamitstangen vorgenommen werden, damit es sauber von der Mitte aus und in sich zusammenfällt, was auch geschähen ist. Bohrungen, Berechnungen, Verkabelungen usw. innerhalb von 5 Stunden? IRRSINN!

Das Gebäude ist 41 Stockwerke hoch und es bedarf weit mehr als nur ein paar Stunden Vorbereitungszeit, um eine so große Sprengung zu ermöglichen. Außerdem stand das Gebäude relativ weit weg von den Zwillingstürmen (Fotoquelle:wikipedia).


3. Wissenschaftliche Untersuchung auf Sprengstoff im Staub des WTC-Komplexes

Lesen Sie hierzu das pdf-Dokument, dass ich auf weisewerden.eu kostenlos zum download anbiete.

Neben diesen beweisführenden Bildern und Videos gibt es natürlich noch unzählige andere, wie Aussagen von Räumungen ganzer Etagen im WTC-Gebäude, Schnittstellen an Stahlträgern, und Bildern von den Flugzeugen, die keine Fenster aufweisen, sondern nur Drohnen waren und und und.... Allerdings sind Dokumente und Aussagen von Personen vor der Kamera immer wieder anzuzweifeln, weil da ebenso gut Manipultionen vorliegen könnten, so dass ich es mit dieser Recherche belassen möchte. Meine Aufgabe besteht darin, die Wahrheit: "Sprengung oder Anschlag" aufzudecken und nicht alle Details.

Hierzu noch interessante Videos:

Von Zeitgeist - Part I distanziere ich mich allerdings, denn Jesus ist
für mich kein erfundener Mythos.

9/11 Chronicles Part 1: Truth Rising (update 29.09.09)

2008: Die New Yorker wachen auf und protestieren. Die vielen privaten Videos im Internet zeigen, dass sich der Anschlag nicht so zu getragen hat, wie die Regierung es verkündet hat. Wird das zu einem Bürgerkrieg in den "Verunreinigten Staaten von Amerika" führen?

(!!!Das Video wurde in YOUTUBE gelöscht, sorry!!!)

Aber dafür kann ich loosechange (finalcut auf deutsch) empfehlen, der keineswegs berichtet, dass die Twintowers von selbst eingestürzt sind, so wie die Doku im Fernsehen über den Film "Loosechange" absichtlich fälschlicherweise berichtet hat.

noch ein link zum Thema und um selbst aktiv zu werden (Petition...): http://ae911truth.org/de/beweise.html

 Eine wichtige Frage noch im Zusammenhang mit Bin Laden:

Warum sollte die Vergeltung  gegen den  Irak stattfinden, wo doch Bin Laden ein Araber war? Hussein hatte rein gar nichts damit zu tun.
Bin Laden und die Bushs kannten sich aus dem Ölgeschäft, hat sich Bin Laden gegen Bush und Amerika gewandt oder waren Bush und Bin Laden Komplizen?
Ein Staatsfeind Nr. 1 ist immer gut zu gebrauchen für eine Regierung, die von innenpolitischen Problemen ablenken will und die Terrorstrategie ist ein idealer Feind, nachdem die UdSSR nicht mehr in Betracht kommt. Da der Terrorist überall sein kann, auch dein Nachbar und überall muss man Angst haben und man darf mit Niemandem mehr reden, ist diese Art von Einschüchterung perfekt. Die schleichende Entmachtung der eigenen Bevölkerung könnte der wahre Grund dafür sein, 3000 Menschen in den Türmen NY's zu opfern. Um einen Krieg gegen den Irak zu gewinnen, die Grundrechte der Bürger zu beschränken und einen enormen Kontrollapparat (getarnt durch Sicherheitsmaßnahmen) zu errichten, sind die Opfer der WTC-Katastrophe für manche Irrsinnige gerechtfertigt.

Vielleicht wollte Hussein keine Dollars ( inflationäre Gelddruckerei in den Händen der Besitzer der Notenbank) mehr für Öl akzeptieren, sondern Euro oder Gold? Das gleiche gilt auch für Libyen und den Iran. Es gibt hinsichtlich der Irak-Invasion auch einen interessanten Bericht:  Geheime Memoranden enthüllen Verbindung zwischen Erdölkonzernen und der Irak-Invasion

Es bleibt faul im Staate USA, und nur eines ist in Bezug auf Bin Laden sicher: Bin Laden war schon tot und nur noch als Ikone auf dem Fernsehbildschirm, Bin Laden ist tatsächlich kürzlich in Pakistan ermordet worden oder Bin Laden sitzt fürstlich irgendwo auf einem Divan gut bewacht und bezahlt von der US-Geheimregierung.

Hierzu schreibt Welt der Wunder (Zeitschrift) in der Ausgabe 6/11: "Aufgrund seiner Krankenakte gehen wir jedoch davon aus, dass Osama Bin Laden in 6 bis 18 Monaten an Nierenversagen sterben wird..., erklärte ein US-Agent in einem CIA-Report.(2006). Das heißt, das ein stiller Abgang Bin Ladens durch einen krankheitsbedingten Tod  nicht gerade den Patriotismus fördert und die US-Army ein Erfolgserlebnis braucht um sich und ihren Einsatz zu rechtfertigen. Nach dem Motto: wir (Army) haben ihn gefunden, wir sind unschlagbar. Das wollen viele lieber hören, als Nierenversagen und auch das Ansehen der Regierung steigt dadurch (aber nur bei den "oberflächlichen Medienempfängern"!!!)

Und wer kann eine solch gigantische Unternehmung wie den Anschlag bzw. Sprengung des WTC überhaubt durchführen und geheimhalten? Die Antwort lautet: Skull & Bones, "Ob Krieg im Irak oder Ölpolitik: Die "Bonesmen" haben die Finger fast überall im Spiel." (Welt derWunder.de)

Was uns betrifft, müssen wir wachsam bleiben und nicht ungeprüft glauben, was uns da von den medien serviert wird, denn 10 Jahre nach WTC könnte zwar mit beweiskräftigen Dokumenten einiges mehr ins Rollen kommen, aber Betrüger sind immer einen Schritt voraus. Die Irak-Invasion ist nicht rückgängig zu machen und geheime Pläne werden jeden Tag auf's neue geschmiedet.

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!"
(Bertolt Brecht)

"Lügen können Kriege in Bewegung setzten, Wahrheit hingegen können ganze Armeen aufhalten."
(Otto von Bismarck)


WTC Katastrophe - 10. Jahresgedenktag, ein Resume

Die Massenmedien haben es berichtet, Journale, Tageszeitungen und natürlich Fernsehanstalten.

Meines Wissens ist die einzige gößere Zeitschrift "Welt der Wunder"(Bauer-Verlag), die die wunden Punkte der WTC Katastrophe überhaupt erwähnt. Wunde Punkte sind die angesägten Metallstützpfeiler und die Sprengung von WTC 7, etc. (lesen Sie den vollständigen Bericht auf weisewerden.eu, wenn Sie den Cursor nach oben scrollen.

Einen kleinen Beitrag liefert diepresse.com:

"Tumulte durch Bush-Gegner

Am Rande der Gedenkfeier zum zehnten Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center ist es am heutigen Sonntag in New York zu Tumulten gekommen. Rund 100 Anhänger der Verschwörungstheorie, wonach die Regierung des damaligen US-Präsidenten George W. Bush die Attentate anordnete, um einen Kriegsvorwand zu haben, skandierten lautstark ihre Parolen. "The Bush Regime engineered 9-11" war auf einem großen Transparent zu lesen. Einer schrie: "Gebäude Nummer sieben wurde von keinem Flugzeug getroffen. Warum ist es eingestürzt? Wacht auf!""

Fazit:

Selbst wenn die hier genanntenTheorien nur Verschwörungstheorien wären, die nicht haltbar sind, ist die Macht der Medien enorm. Und die Besitzer der Medienanstalten wissen sehr wohl, wie man Tatsachen verzerrt und Menschen manipuliert. Wir Deutsche und Europäer haben staatliches Fernsehen, das keineswegs neutral berichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich Westdeutschland so sehr "amerikanisiert", dass es defacto kein neutrales Staatsfernsehen gibt.  Stattdessen ist der große Bruder USA einflussreicher, als man glaubt. Schade für den Verlust des Freien Denkens. Es ist erschütternd, wie sehr der nicht eingeweite Normalbürger weltweit manipuliert wird. Die Macht der Medien ist enorm.

Ein erwiesenens Tatsachenbeispiel:
Der 2. Irakkrieg wurde auf Grund von Lügen durchgeführt. Falsche Anklagen gegenüber S. Hussein, der angeblich Giftgas und andere Nuklearwaffen produziert haben soll, die sich alle als falsch erwiesen haben (Doku auf ZDF info: "Es begann mit einer Lüge"). Das bedeutet, dass der wahre Grund für den Einmarsch der USA durch die Bush-Administration mit T. Blairs englischen Soldaten ein Angriffskrieg ohne wenn und aber war. Bush und Blair müssten vor einem internationalen Kriegsgericht verurteilt werden, statt dessen laufen sie frei herum. Wenn da keine Macht, Lobby und Verschwörung dahinter steckt, dann ist die Erde auch eine Scheibe.

Fimlzitat

Weiterer Film LOOSE CHANGE: auf youtube

(Anmerkung: Im Fernsehen wurde in einer Doku berichtet, das die Macher von Loose Change ihre Meinung hinsichtlich der Sprengung revidierten, weil sie durch neues Wissen den Film änderten. Dem ist nicht so, wer loose change (final cut) gesehen hat, weiß das die Doku im fernsehen eine LÜGE war!!!!

Bilanz nach mehr als 10 Jahren Antiterrorpolitik: Der Polizeistaat wurde Wirklichkeit (pdf)

--------------------------------------------------------------------------------

update5.2013: Meinungsumfragen belegen: Amerikaner fürchten ihre Regierung mehr als Terroristen

Redaktion (Kopp-Verlag)

Aus jüngsten Meinungsumfragen geht hervor, dass die Amerikaner zum ersten Mal nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in höherem Maße befürchten, die Regierung werde die in der Verfassung garantierten Freiheitsrechte einschränken, als dass sie damit rechnen, die Regierung werde die Sicherheit ihrer Bürger nicht garantieren können.

 
Das Internetportal WND berichtete kürzlich:

»Selbst nach den Bombenanschlägen in Boston am 15. April, bei denen drei Menschen ums Leben kamen und mehr als 280 weitere Personen verletzt wurden und für die zwei radikale Islamisten verantwortlich gemacht werden, zeigen die Meinungsumfragen, dass die amerikanische Bevölkerung nur widerstrebend bereit ist, im Gegenzug für höhere ›Sicherheit‹ weitere Einschränkungen ihrer Rechte hinzunehmen.

Und in einer Umfrage des amerikanischen Nachrichtensenders Fox News, in der am Tag nach den Anschlägen nach dem Zufallsprinzip ausgewählte 619 registrierte Wähler befragt wurden, zeigte sich, dass die Antworten der Befragten trotz dieser tragischen Ereignisse sich grundlegend von den Antworten nach den Anschlägen vom 11. September 2001 unterschieden. Zum ersten Mal seit der Beantwortung einer ähnlich lautenden Frage im Mai 2001 verneinten diesmal mehr Amerikaner die Frage ›Wären Sie bereit, einige Ihrer persönlichen Freiheitsrechte aufzugeben, wenn im Gegenzug die Gefahr terroristischer Anschläge vermindert würde?‹.

Am 16. April 2013 beantworteten 45 Prozent diese Frage mit ›Nein‹, während 43 Prozent mit ›Ja‹ antworteten. Eine Umfrage im Mai 2001, also vor den Anschlägen vom 11. September, ergab ein ähnliches Bild: 40 Prozent reagierten ablehnend, 33 Prozent stimmten zu. Aber nach den Anschlägen vom 11. September 2001 schnellte die Zahl der zustimmenden Antworten massiv in die Höhe. 71 Prozent der Befragten erklärten sich damals bereit, persönliche Freiheitsrechte zu opfern, um die Terrorgefahr zu verringern.

Auch bei nachfolgenden Umfragen in den Jahren 2001, 2005 und 2006 waren die befragten Amerikaner immer noch mehrheitlich bereit, teilweise massive Einschränkungen ihrer Bürger- und Freiheitsrechte im Austausch für Sicherheit hinzunehmen. Allerdings sanken die bejahenden Antworten stetig von 71 Prozent kurz nach den Anschlägen 2001 bis auf nur noch 54 Prozent im Mai 2006.

Scheinbar trifft die Benjamin Franklin zugeschriebene Äußerung: ›Diejenigen, die bereit sind, grundlegende Freiheiten für eine zeitlich befristete Sicherheit aufzugeben, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit‹ derzeit auf die Amerikaner in höherem Maße als noch vor einigen Jahrzehnten zu.

Eine ähnliche Umfrage der Washington Post vom 17. und 18. April, an der 588 Erwachsene teilnahmen, bestätigt demgegenüber diesen oben beschriebenen Gesinnungswandel. Die Washington Post hatte gefragt: ›Was bereitet Ihnen größere Sorge: dass die Regierung aus Rücksicht gegenüber den Bürgerrechten die Ermittlungen zu den Anschlägen nicht weitreichend genug führen könnte, oder dass die Regierung bei den Ermittlungen gegen den Terrorismus die Bürgerrechte zu weitgehend einschränken könnte?‹ Fast die Hälfte der Befragten – 48 Prozent – befürchteten, die Regierung könnte zu weit gehen, 41 Prozent waren der Ansicht, sie könnte nicht intensiv genug ermitteln.

Ähnlich wie bei der Fox News-Umfrage bewertete auch die Washington Post diese veränderte Gewichtung als eine neue Entwicklung, da noch im Januar 2006 lediglich 44 Prozent und im Januar 2010 sogar nur 27 Prozent der Befragten befürchteten, die Regierung könnte hinsichtlich der Einschränkung der Bürgerrechte zu weit gehen.«

Aus der Fox News-Umfrage ergab sich, dass eine knappe einfache Mehrheit der Demokraten (51 Prozent) bereit wäre, im Gegenzug für eine Verringerung der Terrorgefahr Einschränkungen der persönlichen Freiheit hinzunehmen, während dies nur bei 47 Prozent der Republikaner – und sogar nur bei 29 Prozent der parteilich nicht festgelegten, unabhängigen Befragten – der Fall war.

 (Quelle: Kopp Verlag)

<<   Seite

TOP

 

hex5.gif
hex8.gif
hex11.gif
hex14.gif
hex17.gif
hex20.gif
hex23.gif
hex26.gif
hex29.gif
hex32.gif
hex35.gif
hex38.gif
hex41.gif
hex44.gif