logo1                            logo2     logo3    logo4                           Erde
Auf der Spur der WAHRHEIT

sitemap

Säulen der Macht


Diese website
wird mit
Ökostrom
gefüttert!











Ballons

2. Energie 

2.1. Einleitung

Alles dreht sich um Energie, selbst Geld ist nur eine andere Form von Energie und wer sie hat ist mächtig.

3 Beispiele:

• Jeder weiß, wie mächtig ein Ölscheich sein kann. Die Saudis besitzen mehr als 10% des Vermögens in den USA (Quelle: Michael Moore: Fahrenheit 9/11)
• Russland ist reich an Bodenschätzen und in Moskau leben heute mehr Milliardäre als in New York. Dabei ist
  der Zusammenbruch der UdSSR nicht einmal 20 Jahre her.
• Wie mächtig Stromkonzerne in den letzten Jahren geworden sind, sieht man an der Preispolitik von Strom und daran, dass die Politik sehr dieser Lobby untersteht, denn es könnte viel viel mehr für die Umwelt getan werden und ich rede nicht von den Bürgern, sondern von den Energielobbyisten, die viele gute Erfindungen in Tresore haben verschwinden lassen. 

2.2.1. Die Lobby der Mächtigen

Die Energielobby hat kein Interesse, Technologie auf den Markt zu bringen, die uns Menschen frei macht, frei und unabhängig von fossilen Brennstoffen und kilometerlangen Drähten der Stromerzeuger. Wir hängen quasi an deren Tropf und sie verdienen sich eine goldene Nase dabei - das macht sie mächtig. Diese Leute genießen einen höchst dekadenten Status auf der Welt und die Abhängigen, also wir zahlen die Zeche - wieder ein Indiz für mangelnde Liebe. Und sie wissen das, sie wollen den Menschen bewußt ANGST einjagen, denn das macht sie klein, lenkbar und ohnmächtig mit allen möglichen Mitteln, wie Klimawandel, Ökosteuer, Finanzkrise, dumme Hollywood-Filme über Außerirdische (die Bösen), Terror etc. etc.
Es wäre im Grunde genommen kein Problem umweltfreundliche Technologie herzustellen, doch ist es der Wunsch der Mächtigsten (Skull&Bones, Reptilien) dieser Welt die Menschheit endgültig zu beherrschen.

Im Jahr 2006 habe ich einen Artikel in der Zeitschrift „Licht – Zeitschrift für Geistigkeit und Populärwissenschaft“ gelesen, den ich zusammenfassend schildere. Es geht, wie könnte es anders sein, um einen Erfinder namens T. Henry Moray (1892 -1974), der eine Maschine erfand, die freie Energie einfangen konnte. Mittels einer Antenne zapfte er „Energie“ aus dem Raum (Raumenergie) ab und verwandelte sie in elektrische nutzbare Energie.


T. Henry Moray gehörte nicht zu den Erfindern, die gewisse Geheimgesellschaften für ihre Dienste benutzten, sondern sie machten ihm das Leben schwer. Er konnte seine Erfindung nicht durchsetzen. Er bekam Probleme beim Patentamt und durch Geldnot gelangte seine Erfindung nie an die Öffentlichkeit. (Probleme beim Patentamt - wieso? Ist das Patentamt vielleicht doch keine neutrale Institution?). Die Technologie wird vielleicht heute benutzt, aber sie ist nicht für die Bevölkerung zu haben.

Die Unabhängigkeit von Energiekonzernen macht frei, autark und stark !!!

Hier ein Beispiel zur Energiegewinnung: Kalte Fusion




Sind Atomkraftwerke wirklich billiger als Alternativstrom
(Wasser, Wind und Sonne)?

Die deutsche Hochindustrie will nicht auf billigen Strom aus Atomkraftwerken verzichten, weil sonst die Produkte verteuert werden müssten und das im Wettbewerb mit anderen Nationen Nachteile mit sich bringen würde. Aber wie wird der Strompreis für Atomstrom eigentlich errechnet? Ist Atomstrom wirklich billiger?
Der deutsche Steuerzahler muss Milliarden bezahlen für die Gräber des Atommülls. Jüngster Kastortransport von Frankreich nach Deutschland (2011) zeigt die gewaltigen Probleme, die eine Entsorgung von Atommüll mit sich führt.
Die für den Menschen höchst gefährliche Kraft der Atomspaltung bringt für nachkommende Generationen endlose Probleme, aber wieder einmal denken Menschen, wie Narren, kurzfristig mit wirtschaftlichem Interessenshintergrund.
Wie billig ist Atomstrom für Japan nach dem Unglück von Fukushima? Warum werden die Folgen einer solchen Katastrophe nicht auf den Preis des Atomstroms aufgerechnet?
Eine Versicherung muss für den Schaden des Versicherten aufkommen. Wenn dieser immens hoch ist, wird die Versicherungspolice in Zukunft für alle Versicherten erhöht, so müsste das auch für Atomstrom gelten. Was hat die Katastrophe von Tschernobyl die damalige UdSSR gekostet und was kostet sie heute noch, nachdem ein so großes Gebiet einfach Sperrbezirk und für Menschen unbewohnbar geworden ist und erkrankte Menschen heute noch behandelt werden?
Ich brauche hier gar keine genauen Zahlen und Fakten zu nennen, denn Jeder, der nur ein wenig nachdenkt, kann sich vorstellen, wie absurrt Menschen in Wirtschaft und Politik denken und handeln. Der Atomstrom mit all seinen Folgen, wie Entsorgung (Lagerung) etc. wäre viel teurer, als er ist, also ist er quasi subventioniert von allen Bürgern der Erde, die die unabsehbaren Folgen tragen müssen. Wenn dazu noch eine Reaktorkatastrophe kommt, dann ist Atomstrom schlicht weg unbezahlbar!

"Nach dreijähriger Parlamentsarbeit hat sich der niedersächsische Untersuchungsausschuss zum maroden Atommülllager Asse (Landkreis Wolfenbüttel) darauf verständigen können, dass die Asse nie als Lagerort für die 126.000 Fässer mit Atommüll hätte genutzt werden dürfen." NDR.de vom 18.10.2012

2.2.2.  Weise handeln durch Technik  

 
Wirklich Umweltfreundliche Technik

Wir, die wir uns an ein komfortables Leben gewöhnt haben, wollen nicht auf Mobilität verzichten, wollen nicht auf Technik verzichten, die uns das Leben einfacher macht. Warum auch, wir müssen uns nur wirklich umweltfreundliche Techniken aneignen, die Niemandem schadet.

 Hier möchte ich Ihnen 3 Erfindungen vorstellen, die meiner Meinung nach am Wichtigsten für unsere Zukunft sein werden.

 Magnetmotor       -       Freie Strommaschine      -       Wassermotor  

Das Prinzip des Magnetmotors, Direktlink zum Film  
 
Hier wird das "Freie-Energie-Prinzip" an Hand eines Magnets gezeigt.

Freie-Energie-Maschine
zum Film

Die Testatika ist eine sogenannte Freie-Energie-Maschine, entwickelt von Paul Baumann, der in Linden in der Schweiz die christliche Gemeinschaft Methernitha führt. Sehen Sie hier einen Ausschnitt des Films über die Funktionsweise der Testatika. Leider wird diese Maschine höchstwahrscheinlich auch unterdrückt.  

Der Wassermotor liefert Energie

 Der Philippino Daniel Dingel hat seinen Toyota Corolla umgebaut und fährt mit Leitungswasser. Der Spaltungsprozess von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff findet im Fahrzeug statt. Verbrauch: ca. 1 Liter Wasser auf 100 km. Auch Strom lässt sich mit Wasser erzeugen. D.Dingel haben sie leider ausgeschaltet, :-((.

Rothschilds und Co - das nimmt kein gutes Ende für Euch!

Eine Warnung an alle Tüftler: Je besser die Maschine funktioniert, desto eher wird sie unterdrückt, nicht nur wir schauen ins Internet. Also nicht hausieren gehen, sondern produzieren. Nicht ans Geld verdienen denken, weil Patente und so weiter sind genau die Fallsticke, also tut es für Euch, eure Kinder und für die Freiheit der Menschen. - Nachbaupläne verteilen oder gleich  Maschinen verkaufen ohne große Ankündigung.

weiterführender link: www.magnetmotor.ch

http://www.wir-handeln.net/

- facebook: Gruppe: Freie Enerie für Alle

- youtube: Suche: Freie Energiemaschinen

last but not least: Kernfusion, anstelle von Kernspaltung

Die Sonne macht es uns schon seit langem vor - Kernfusion! Das bringt enorm viel Energie und ist total umweltfreundlich. Die Menschheit forscht und ist auf einem guten Wege. Die benötigte Energie ist enorm hoch, um Teilchen zur Fusion zu bringen und das ist technisch bereits möglich. Dabei wird noch experimentiert, wie die zusätzliche Energiegewinnung und überhaupt der Fusionsvorgang stabil gehalten werden kann und nicht außer Kontrolle gerät. Die Förderung der Fusionsforschung sollte in Deutschland allerdings eingeschränkt werden. Im März 2011 fand die AKW-Katastrophe in Fukushima statt, das führte wohl mit dazu, dass Angela Merkel im April 2011 einen Entschluss des Bundesrates diesbezüglich rückgängig machte. Glück im Unglück, wie man so schön sagt, denn Kernfusion ist umweltfreundlich. Lediglich durch die Neutronen, die an die Reaktorwand prasseln, entsteht Radioaktivität, deren Strahlung schwach ist und mit einer Halbwertszeit von 100 Jahren keine Langzeitprobleme, wie das Lagern von Atommüll durch Kernspaltung, verursacht. Ein Fusionskraftwerk, wie nach dem Vorbild von ITER ((Internationale Thermonukleare Experimentalreaktor) könnte ebensoviel Energie erzeugen, wie ein Kohle-oder Kernkraftwerk, nur eben fast ohne Emissionen und riskanten Kettenreaktionen. Die Sonne weiss, wie es im Wunderwerk Schöpfung funktioniert.
(Quelle: Welt der Wunder, Ausgabe 6/11)

<<   Seite   >>

TOP

hex5.gif
hex8.gif
hex11.gif
hex14.gif
hex17.gif
hex20.gif
hex23.gif
hex26.gif
hex29.gif
hex32.gif
hex35.gif
hex38.gif
hex41.gif
hex44.gif