logo1                             logo2     logo3    logo4                           Erde
    myprinting - Gratis Fotoposter


sitemap

WEISE ZITATE



 

  

Eingebungen 

Gott/Quelle: Wenn sonach die großen Offenbarungen denn hübsch ferne voneinander abstehen, so wird von Gott aus aber dennoch stets dahin gesorgt, dass allzeit und also gleich wieder neu erweckte Seher unter die Menschen kommen, sobald die Lehren der großen Offenbarung irgend anfangen unrein zu werden, und das also, dass dabei keines Menschen freier Wille irgendeinen Zwang erleidet.
(Jakob Lorber, 19. Jh.)

 Sagte der Engel mit klarer Stimme: >Wir alle sind bei weitem mehr Wirklichkeit als ihr Menschen; ...Wir aber sind durchaus Realität, weil wir keinen wandelbaren Leib haben, sondern durchaus die Lebenskraft selbst sind, die nimmerdar verwandelt oder irgend zerstört werden kann<.
(Jakob Lorber, 19. Jh.) 

Gott/Quelle: Zwischen meiner ewigen Einheit und der Vielfalt der Schöpfung habe ich den Menschen geschaffen, damit er die Brücke, das Verbindungsglied zwischen meiner Universalität und meinem Universum, zwischen mir und der Schöpfung sei."
(Ken Carey aus Vision, 1985)

 Gott/Quelle: Gewalt kommt nur dort vor, wo ein Mangel an Intelligenz herrscht. Und meine schöpferische Intelligenz wird täglich in all denen stärker, die lieben.
(Ken Carey aus Vision, 1985)

Gott/Quelle: Selbst als das Bewusstsein der Menschen zu Fall kam, war vorherbestimmt, dass der große Stein der Angst eines  Tages von der Öffnung des menschlichen Herzens gerollt und der Gärtner in seinen Garten zurückkehren würde.
(Ken Carey aus Vision, 1985)

 Gott/Quelle: Der wahre Meister ist nicht der, der am meisten Schüler hat, sondern der, der am meisten Meister hervorbringt.
(J. D. Walsh aus Gespräche mit Gott I, 1996)

 Gott/Quelle: Denken ist eine harte Sache. Werturteile fällen ist schwierig. Es bringt Euch an den Ort der reinen Schöpfung, weil ihr so viele Male sagen werden müsst: >Ich weiss nicht. Ich weiss einfach nicht.< und trotzdem müsst ihr entscheiden...
(J. D. Walsh aus Gespräche mit Gott I, 1996)

 Quelle: Angst hat ihre Wurzel in der Dualität. Angst setzt Getrenntheit voraus. Angst ist an die Illusion des Gedankens gebunden, dass du im Bewusstsein von deinen Brüdern und Schwestern getrennt bist.
(Rhea Powers, Zeitgenössin)

 Quelle: Es gibt keine Hierarchie der Ausdrucksformen, in einem majestätischen Ballet zu tanzen ist nicht wertvoller, als einen perfekten Vogelkäfig zu bauen. Es ist nur das Ego, das manche Ausdrucksformen als besser oder schlechter einstuft als andere.
(Rhea Powers, Zeitgenössin)

 

<<   Seite   >>

 TOP 

hex5.gif
hex8.gif
hex11.gif
hex14.gif
hex17.gif
hex20.gif
hex23.gif
hex26.gif
hex29.gif
hex32.gif
hex35.gif
hex38.gif
hex41.gif
hex44.gif